Die Region

Die Handballregion Elbe Weser e.V. ist ein auf freiwilliger Grundlage beruhender Zusammenschluss von Vereinen der ehemaligen Handballkreise Bremervörde/Stade und Cuxhaven.

Gegründet wurde die HREW am 09.November 2014 in Bremervörde. 

Sitz der HREW ist Himmelpforten. Die HREW ist in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Tostedt unter dem Namen Handballregion Elbe Weser e.V. eingetragen. 

Die Handballregion Elbe Weser e.V.  ist eine Gliederung des Handballverbandes Niedersachsen e.V.. 

Als Vertreter seiner Vereine ist die HREW  Mitglied in den nachfolgend aufgeführten  Sportbünden:

  • Kreissportbund Cuxhaven
  • Kreissportbund Rotenburg
  • Kreissportbund Stade 

Die HREW hat sich zur Aufgabe gestellt, als eine unabhängige Vereinigung die Zwecke des Handballsports der Handball spielenden Vereine zu fördern.

 

Horneburger Jungs gewinnen inoffizielle Niedersachsenmeisterschaft

 VFL Horneburg MJD

Die männliche Jugend D des VfL Horneburg hat als Vertreter der Handball Elbe Weser Region am vergangenen Wochenende die in Verden ausgespielte inoffizielle Niedersachsenmeisterschaft gewonnen. Das Team von Trainerteam Henrik Grünheid und Franzi Gneus sowie Co-Trainer Ole Hagedorn setzte sich dabei souverän in allen Spielen durch und wies am Ende 8:0 Punkte und 26 Plus-Tore auf.

Die Horneburger stellten das jüngste Team auf der Veranstaltung. Zwei Spieler sind noch im E-Jugend-Alter und viele weitere Spieler befinden sich im jüngeren D-Jugend-Jahrgang. Dies macht den Turniersieg noch eindrucksvoller.

„Unser Team war die spielerisch deutlich beste Mannschaft. Der Grundstein für diesen tollen Erfolg wurde aber in der starken Abwehrarbeit gelegt“ so der mitgereiste Spartenleiter Stefan Hagedorn.

Mit diesem Sieg haben die Horneburger als Vertreter der HREW den Titel verteidigt, denn bei der letzten Veranstaltung für die Jungs in 2015 gewann ebenfalls der VfL Horneburg.

Der Peis für den Gewinn der Meisterschaft wurde von den Horneburger Jungs begeistert entgegen- genommen. Das Team stellt die Einlaufkinder bei einem Bundesliga-Heimspiel der Recken aus Burgdorf in der TUI-Arena in Hannover.

Spielergebnisse (20 Minuten Spielzeit):

Horneburg – Westerstede         13:11

Horneburg – Verden/Aller         14:5

Horneburg –  TV Oyten            13:10

Horneburg – HSG Heidmark       17:5      

 

Regionstag der HREW wählt Bernd Wassermann erneut zum Vorsitzenden.

53 Delegierte füllten den Saal im Bremervörde Hotel Daub bei dem Regionstag 2018 der HREW. Die Berichte der Ressortleiter machten deutlich, dass auch 2017/2018 sehr ordentliche Arbeit geleistet wurde, auch wenn der Vorsitzende Wassermann auf den zunehmenden Mitgliederschwund in den Handballsparten hinwies. Hier gilt es anzupacken und aktiv zu werben.

Die Delegierten entlasteten den Vorstand einstimmig und dankten mit Beifall für die geleistete Arbeit.

Die Vorstandswahlen ergaben jeweils einstimmig ein leicht geändertes Bild. Der ebenfalls wiedergewählte Vorsitzende Wassermann begrüßte neu als stellvertretenden Vorsitzenden Spieltechnik Matthias Kuester, der den Bereich von Ralf Neuendorf übernimmt. Neuendorf wurde aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit vom HVN mit der Ehrennadel in Bronze ausgezeichnet und von der HREW zusammen mit dem ehemaligen stellv. Vorsitzenden Finanzen, Andre Ennen mit der Ehrenmitgliedschaft geehrt.

Geehrt wurden ebenfalls 32 Schiedsrichter, die mehr als 25 Jahre aktive Referees Handballspiele geleitet haben. Ebenso erhielten 5 Sportler und Sportlerinnen die Ehrennadel der HREW.

Jens Schoof vom HVN und BHV bedankte sich für die ausgezeichnete Vorbereitung zum Regionstag und attestierte dem Vorsitzenden eine hervorragende Vereinsfuehrung. Als Anerkennung wurde Wassermann ebenso die bronzene Ehrennadel des HVN zuteil.